Anleitung Türenmontage

Wie Sie Ihre Innentüren selber austauschen können

Türenmontage - Anleitung zum Türen Einbau

  • Hilfsmittel:

    • Zollstock
    • Schraubendreher
    • Hammer und Gummihammer
    • Inbusschlüssel
    • Wasserwaage
    • Cuttermesser
    • Holzkeile
    • Montageschaum
    • Holzleim
    • 2 Türzargenzwingen
    • Sperrholzplättchen

1. Vor dem Türeneinbau richtig messen!

Welche Maße Sie benötigen:

  1. Wanddicke (nur bei Zarge)
  2. Wandöffnung Breite
  3. Wandöffnung Höhe
  4. Anschlagrichtung: DIN-links oder DIN-rechts

Damit Sie Türmaße schnell aufschreiben können: PDF Aufmaßblatt

Wie Sie Ihre Tür richtig messen

Messen Sie zu allererst an mehreren Stellen die Wanddicke, dann die Breite und die Höhe der Wandöffnung.
Diese drei Maße sind entscheidend bei der Bestellung einer Innentür.
Am einfachsten verwenden Sie dazu die Außenmaße des alten Türblatts (von der größten Seite). Die übrigen Maße, die Sie für die Türenmontage benötigen, orientieren sich an den sogenannten Baurichtmaßen, einem Rastermaß im Bauwesen.

Anschlagrichtung bei Türen – DIN links und DIN rechts

DIN rechts - Türen Öffnungsrichtung DIN rechtsDIN links - Türen Öffnungsrichtung DIN links

Warum ist es wichtig vor, dem Türeneinbau die Öffnungsrichtung festzulegen?

 

2. Türzarge einbauen

Befolgen Sie die Anweisungen der mitgelieferten Montageanleitung und setzen Sie die einzelnen Teile der Türzarge zusammen. Im Anschluss setzen Sie die Türzarge in die entsprechende Wandöffnung. Zum Schutz vor Beschädigungen der neuen Türen sollten die Verpackungskartons bei der Montage untergelegt werden. Nach dem Entfernen der Bandunterteile, die zum Schutz der Türzarge beim Transport dienen, legen Sie nun die Zargenteile in eine U-Form, sodass die Gehrungen voreinander liegen. Nun verleimen Sie die Gehrungsschnittflächen und fügen die drei Teile der Zarge zusammen. Die Türzarge wird anschließend an den vorgesehenen Öffnungen mit Spannexzentern versehen. Danach setzen Sie die mitgelieferten Schrauben in die entsprechenden Öffnungen und ziehen diese mit dem Schraubendreher fest. Der weitere Montagevorgang ist herstellerabhängig. Orientieren Sie sich hierfür an der mitgelieferten Montageanleitung.

 

3. Innentür einbauen

Türzarge einsetzen und fixieren

Nun muss die Türzarge in die Maueröffnung eingesetzt werden. Fixieren Sie die Türzarge an den oberen Eckpunkten durch Holzkeile. Bei Fliesen, Laminat oder ähnlichen Untergründen muss die Zarge einen Bodenabstand von 2 bis 3 mm haben. Legen Sie dafür ebenso hohe Holzplättchen unter die Türzarge. Die Fuge füllen Sie später mit Silikon aus.

Zarge mit einer Wasserwaage ausrichten

Die Zarge muss nun lotrecht ausgerichtet werden. Um zu überprüfen, ob diese in Waage steht, nehmen Sie die Wasserwaage und korrigieren gegebenenfalls die senkrechten Zargenteile sowie das Kopfteil durch Unterleger. Bei Abweichungen muss korrigiert werden.

Ausmessen und Tür einsetzen

Messen Sie mit dem Zollstock millimetergenau die lichte Weite oben, in der Mitte und unten. Wenn alles stimmt, fixieren Sie die Zarge mit Holzkeilen (falls noch nicht geschehen). Hängen Sie die Innentür ein und überprüfen Sie, ob die Tür sich ohne zu klemmen öffnen und schließen lässt. Ist dies der Fall, hängen Sie die Türewieder aus und bringen den Montageschaum an. Andernfalls richten Sie die Zarge nochmals lotrecht aus und korrigieren die lichte Weite an den betroffenen Stellen.

Montageschaum

Fixieren Sie die Zarge in der Breite mit Türspreizen oder Türzargenzwingen einmal in der Mitte, in Höhe des Türgriffs und unten am Boden. Legen Sie gegebenenfalls Kartonstücke zwischen Zarge und Zwinge um nicht jetzt schon Schäden an der neuen Zarge zu verursachen.

Befüllen Sie die Zwischenräume der Zarge zur Wand mit Montageschaum. Arbeiten Sie sich hier am Besten von oben nach unten.

  1. Montageschaum ca. 20 Minuten aushärten lassen
  2. Schaumüberstände mit dem Cuttermesser entfernen
  3. Nach insgesamt 3 Stunden ist der Montageschaum vollständig ausgehärtet
  4. Entfernen Sie die Türspreizen
  5. Montieren Sie die Zierbekleidung der Zarge
  6. Fertig!

 

Baurichtmaße für Türen

Baurichtmaße DIN 18100 Maueröffnung (Maße) Türblattaußenmaße Zargenmaße
Bestellmaße dreiseitig gefälzt Bestellmaße stumpf einschlagend Bestellmaße Falzmaße
Breite x Höhe (mm) Breite x Höhe (mm) Breite x Höhe (mm) Breite x Höhe (mm) Breite x Höhe (mm) Breite x Höhe (mm)

einflügelige Türen und Zargen

625 x 2000 635 x 2005 610 x 1985 584 x 1972 610 x 1985 591 x 1983
750 x 2000 760 x 2005 735 x 1985 709 x 1972 735 x 1985 716 x 1983
875 x 2000 885 x 2005 860 x 1985 834 x 1972 860 x 1985 841 x 1983
1000 x 2000 1010 x 2005 985 x 1985 959 x 1972 985 x 1985 966 x 1983
1125 x 2000 1135 x 2005 1110 x 1985 1084 x 1972 1110 x 1985 1091 x 1983
1250 x 2000 1260 x 2005 1235 x 1985 1209 x 1972 1235 x 1985 1216 x 1983
625 x 2125 635 x 2130 610 x 2110 584 x 2097 610 x 2110 591 x 2108
750 x 2125 760 x 2130 735 x 2110 709 x 2097 735 x 2110 716 x 2108
875 x 2125 885 x 2130 860 x 2110 834 x 2097 860 x 2110 841 x 2108
1000 x 2125 1010 x 2130 985 x 2110 959 x 2097 985 x 2110 966 x 2108
1125 x 2125 1135 x 2130 1110 x 2110 1084 x 2097 1110 x 2110 1091 x 2108
1250 x 2125 1260 x 2130 1235 x 2110 1209 x 2097 1235 x 2110 1216 x 2108
875 x 2255 885 x 2255 860 x 2235 834 x 2222 860 x 2235 841 x 2233
1000 x 2255 1010 x 2255 985 x 2235 959 x 2222 985 x 2235 966 x 2233
1125 x 2255 1135 x 2255 1110 x 2235 1084 x 2222 1110 x 2235 1091 x 2233
1250 x 2255 1260 x 2255 1235 x 2235 1209 x 2222 1235 x 2235 1216 x 2233

» zum Sei­ten­an­fang

zweiflügelige Türen und Zargen

1250 x 2000 1260 x 2005 1235 (662 / 662) x 1985 1209 (609 / 609) x 1985 1235 x 1985 1216 x 1983
1500 x 2000 1510 x 2005 1485 (747 / 747) x 1985 1459 (734 / 734) x 1985 1485 x 1985 1466 x 1983
1750 x 2000 1760 x 2005 1735 (872 / 872) x 1985 1709 (859 / 859) x 1985 1735 x 1985 1716 x 1983
2000 x 2000 2010 x 2005 1985 (997 / 997) x 1985 1959 (984 / 984) x 1985 1985 x 1985 1966 x 1983

» zum Sei­ten­an­fang

Dieser Beitrag wurde in Sie fragen – wir antworten; Stellen Sie uns jetzt Ihre Fragen veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.
© 2017 VHI | Impressum | Disclaimer | Datenschutz